Gott schreibt Geschichte

Glücklich!

von Karin am 11.05.20

Gott schreibt mit mir Geschichte... Oh ja und sowas von! Als ich gestern auf der Bühne stand und so meine Predigt hielt wurde mir wieder einmal bewusst, wie krass Gott in meinem Leben gewirkt hat! Wenn man mir mit 17 oder 18 Jahren einmal gesagt hätte, dass ich Seminare geben werden und Predigen halten würde – ich hätte ihn für komplett verrückt erklärt. Es wäre mir überhaupt nicht in den Sinn gekommen einen öffentlichen Insta-Account zu haben, geschweige denn, irgendwelche Fotos von mir zu posten. Ich war schüchtern, fühlte mich klein & unbedeutend und einfach nicht wertvoll. Dementsprechend war auch meine Haltung mir gegenüber schlecht. Ich sagte Dinge über mich, wie: „Dich wird eh mal keiner heiraten!“ ; „Ich bin nuneinmal ein Verlierer, ein Dummchen.! „Ich hab nix besseres verdient.“Viele Jahre lang dachte ich diese Lügen und sprach sie immer wieder über mein Leben aus. Erst als ich wegen einer Erschöpfungsdepression in der Klinik war und meine Bezugsschwester zu mir sagte: „Wenn Sie weiter ihr größter Feind sind, werden sie weder Fortschritte machen, noch Heilung erfahren.“ Das war der Wendepunkt! Ich lernte mich so zu sehen, wie Gott mich sah: Als seine geliebte Königstochter mit Würde und Herrlichkeit ausgestattet. Aber es war ein langer Weg bis ich diese Wahrheit komplett annehmen konnte. Ich mache dir Mut diesen Kampf zur Wahrheit anzutreten! Es ist ein Weg mit Höhen und Tiefen – aber er lohnt sich!

Bild Gott schreibt Geschichte

Ein ausdrucksstarkes Symbol

Die Feder

von Karin am 03.05.20

Wie sehr ich diese Kette liebe, obwohl ich sie erst ein paar Stunden tragen darf ?

Ich finde das Symbol der Feder einfach so ausdrucksstark!

Es ist einfach ein Meisterwerk des Schöpfers! Auf der einen Seite ist sie sanft & so filigran. Jedes einzelne Härchen so präzise angeordnet!

Vereint entwickelt sie eine unfassbare Stärke. Ich bin so fasziniert von den Vögel, die in der Luft schweben - ein Kunstwerk aus Federn.? Aber nicht nur das - sie wärmen, geben Geborgenheit & schenken Liebe.

Wie gerne "verkrieche" ich mich unter den Flügel unseres Vaters - genieße die Ruhe & tanke Kraft um dann zu einem neuen Flug zu starten.?️

Bild Ein ausdrucksstarkes Symbol

Leben in Freiheit

Ein Leben mit Narben

von Karin am 02.05.20

Leben in Freiheit! Wer möchte das nicht?

Unbeschwert sein, keine Sorgen oder Probleme haben. Keine Ängste, die einen lähmen. Sich leicht fühlen und einfach frei sein! Niemand, der einen verletzt oder klein hält. Aber kann man diesen Zustand überhaupt jemals erreichen?

Wir alle sind haben Narben auf unserer Seele. Wir leben in einer Welt, in der es Traurigkeit, Gewalt & Hass gibt. Und nein, wir bleiben davon nicht verschont. Wir können uns nicht in eine Seifenblase packen & hoffen, dass alles an uns abprallt.

Aber dann funktioniert es doch überhaupt nicht mit der Freiheit.... Ich sage doch: Hebe deinen Blick auf, von den Narben in den Himmel. Lerne mit den Narben zu leben und nicht dein Leben von den Narben bestimmen zu lassen.

Dann kannst du sie spüren - die Freiheit!

Manchmal in voller Intensität, manchmal nur schwach. Und dann wird es Zeiten geben, in denen sie wieder verschwunden zu sein scheint. Ich möchte ehrlich zu dir sein: Es ist ein Prozess - und dieser kann und wird Zeit & Kraft brauchen! Es wird Niederlagen & Erfolge geben! Es lohnt sich! In Freiheit kannst du noch nicht geahntes Potential entdecken & entfalten!

Bild Leben in Freiheit

Eine kleine Aufmerksamkeit

Sei ein Licht!

von Karin am 30.04.20

Eine kleine Aufmerkamkeit? Heute bekamen wir diesen Fliederstrauß geschenkt. Einfach so. In mir stieg ein Gefühl der Freude & Wertschätzung hoch - es tat einfach gut! Ich liebe diesen Duft & diese Geste! Wir sind nicht vergessen!

Wen möchtest du einmal sagen: "Ich habe dich nicht vergessen!" Wem möchtest du eine kleine Aufmerksamkeit senden?

Ein kleines Geschenk, die Lieblingsschokolade, ein Brief, eine Karte, eine Nachricht, ein selbst gepflückter Blumenstrauß kann eine große angenehme Wirkung entfalten!

Sei ein Licht in dieser Zeit! Probier es aus!

Bild Eine kleine Aufmerksamkeit

Leben mit einer Fehlbildung

Und trotzdem lebe ich meinen Traum

von Karin am 27.04.20

Leben mit einer Fehlbildung ? Ich bin mit einer sogenannten vollständigen Lippen-Kiefer-Gaumenspalte geboren. Einiges konnte gut operiert werden, andere Einschränkungen sind geblieben. So kann ich meine Oberlippe nur sehr begrenzt benutzen, wie ihr hier auf dem Bild seht.

Ich konnte nichts für diese Spalte & dennoch musste ich sie & alles, was damit zusammenhing ertragen - die OPs, die Einschränkungen, das Mobbing. In meiner Teenager - Zeit hat das ganz schön an meinem Selbstbewußtsein genagt. Ich konnte & wollte mich nicht mögen... Bis ich kapituliert bin an meinem Selbstmitleid.

Ich habe mich entschieden, dass nicht mehr die Narben mein Leben regieren, sondern ich mit den Narben leben kann.

Nur, weil ich meine Oberlippe nicht bewegen kann, heißt es nicht, dass mein Denken auch eingeschränkt ist - nein, ich bin eine ganz normale Frau mit einer Fehlbildung in Gesicht. Und ich darf meine Träume leben.

Ich habe erkannt, dass Gott mich genau so haben wollte. Er hat etwas mit mir vor. Er möchte mit mir Geschichte schreiben. Und ich darf mich annehmen, wie ich bin.

Welche Geschichte möchte Gott mit dir schreiben?

Welchen Traum möchtest du leben?

Bild Leben mit einer Fehlbildung