Gemeinsam nie einsam

Gedanken zum Muttersein

von Karin am 26.02.20

Gemeinsam schaffen wir jeden Weg!

Was mich am Muttersein besonders demütig macht, ist, dass ich ein Wegbegleiter für meine Kids bin.

Ich darf ihnen die Welt zeigen, sie mit ihnen gemeinsam erkunden, sie an der Hand führen,sie laufen lassen & auf die Knie "Zauberpuste" pusten, wenn sie gefallen sind. Irgendwann wird der Tag kommen an denen sie dann an einer Weggabelung einen anderen Weg gehen als ich. Das wird sicher nicht leicht werden für mich als Mama. Aber ich bin mir sicher, dass wir sehen werden & ich werde immer für sie da sein!

Bild Gemeinsam nie einsam

Date mit sich selbst

Weißt du, wer du bist?

von Karin am 24.02.20

Ein Schritt um sich mehr selbst zu lieben & anzunehmen, ist, dass man sich selbst erstmal kennenlernt. Wenn man weiß, wer man ist, mit all seinen Gaben, Fähigkeiten, Macken, aber auch Schwächen, kann man weitergehen in ein Leben der Freiheit!

Ein Mensch ist nicht nur schlecht - ein Mensch ist nicht nur gut. Ein Mensch ist eine Mischung aus beiden und das macht jeden einzigartig!

Lade dich mal selbst zum Kaffee oder Tee ein und schaue mal an, was Gott alles wunderbares und sonderbares in dich hineingelegt hat - und so wie du bist, bist du gut, denn du bist von Gott wunderbar geschaffen!

Bild Date mit sich selbst

Ungeschminkte Wahrheit

Du bist ein Königskind!

von Karin am 22.02.20

Ja, so sehe ich aus - ohne Make up oder irgendeinen Filter. Meine Lippe kann ich aufgrund der Lippenkiefergaumenspalte nicht richtig schließen - da ist immer ein Loch. Dadurch ich ein sogenannter Mundatmer bin, trocknen meine Zähne aus und es kann sich kaum Zahnschmelz bilden, was wieder einige Probleme mit sich zieht. Auch einer meiner häufigen Begleiter: Lippenherbes. Die Augenringe tief und die Augenbraue nicht in Form-aber was soll's?

ICH BIN GELIEBT! UND ICH DARF MICH LIEBEN!

Bin ich selbstbewusst? Manchmal ja, manchmal nein. Oftmals kommen auch mir ZWEIFEL- werde ich akzeptiert so, wie ich bin? Und je mehr ich mich mit dieser Frage beschäftige, merke ich, es hält mich davon ab, mich so zu sehen, wie Gott mich sieht. Er liebt mich so, wie ich bin. Wenn ich lerne, mich selbst anzunehmen & lieben zu lernen, kann ich meinen Fokus auf ganz andere Dinge richten, die mich wachsen lassen: Das Schreiben & die Seelsorge / Psychologie.

Und das ist die ungeschminkte Wahrheit: Gott hat Großes mit dir vor & du bist wertvoll!

Du bist ein Königskind!

Lebe in dieser Wahrheit!

Bild Ungeschminkte Wahrheit

Meine Gnade ist alles

Biblelettering & Sille Zeit

von Karin am 20.02.20

Heute war kein leichter Tag für uns. Wir hatten wieder einmal einen Termin mit dem Kleinen beim Kinderarzt und leider haben wir wieder eine Diagnose erhalten. Es ist nichts schlimmes & wenn wir Glück haben "verwächst" es sich bis ins Teeniealter. Aber es stellt unser Leben auf dem Kopf. Die gesamte Ernährung muss angepasst werden. Aber auch das ist eigentlich nicht schlimm. Nur in meinem Kopf geht rum: Warum schon wieder? Ich will das nicht! Und dann schlag ich meine Bibel auf und lese diesen Text, der beginnt mit: "Dreimal habe ich zum Herrn gebetet, dass er mich davon befreie. Jedes Mal sagte er mir: Meine Gnade ist alles was du brauchst. Meine Kraft zeigt sich in deiner Schwäche!" Und da sitze ich nun, mit ein paar Tränchen in den Augen & weiß, dass Gott mich & uns da durch führen wird. Er schenkt mir Gnade. Wie genial. Und ich merke einmal mehr: ich muss meine Augen aufrichten zu IHM ! Nur wenn ich nach oben schaue, dann sehe ich die Sonne.

Bild Meine Gnade ist alles

Schönheit

Ist Schönheit alles?

von Karin am 16.02.20

Was ist Schönheit? Findest du dich schön? Ich habe viele Jahre mit diesem Thema gehadert, weil ich mich einfach nicht schön fand. Ich hatte 2 Narben mitten im Gesicht. Keine Ahnung vom schminken und auch nicht die modernsten Klamotten an. Ich sagte mir immer, dass ich nie einen Mann kennenlernen würde, denn wer nimmt nur so jemanden hässlichen wie mich. Ich versank quasi im Selbstmitleid. Irgendwann hatte ich einfach keinen Bock mehr drauf und ich entschloss mich meine Haltung zu mir zu ändern und den Kampf gegen meine Selbstzweifel anzutreten und für Selbstliebe zu kämpfen. Ich habe heute schon viele Schritte geschafft und ich habe mich angenommen, so wie ich bin. An Tagen, an denen ich keinen Bock auf meine Narben habe, schminke ich sie mir einfach weg. Aber ich weiß, das ich auch mit Narben einfach schön bin. Denn wenn ich mich selbst liebe und achte, dann strahlte ich Schönheit aus - egal, ob mit oder ohne Make-up, im Schlapperlock oder schön gekleidet. Ich lade dich ein, deine Schönheit zu entdecken. Narben sind Zeichen, dass du was erlebt hast-nix anderes!

Bild Schönheit